Karten für unsere Veranstaltg. (Klangwert & werk3)

im KlangWert, Friedrichstr. 11 - Telefon 0385 59 58 75 44:
Di - Fr. 11:30-17:00 Uhr &  Sa. 12:00-15:00 Uhr

und in der
Stadt Info, Am Markt: Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr & Sa. + So. 10 - 16 Uhr



Samstag, 21. Januar

20:00

Jana Kühn:
Nicht Nochmal!

und der Film „Wie ein Kleid aus Tausend Leben“ von Insa Langhorst


Konzert / Film / Jana Kühn geht mit Thomas Möckel (Piano) musikalisch in den subversiven Untergrund und entdeckt mit spitzzüngig-traurigen Texten und Chansons u.a. von Erika Mann, Friedrich Hollaender, Georg Kreisler und Konstantin Wecker die Welt des Widerstandes. Widerstehen und stehen bleiben - ein zeitloser und berührender Abend! / im Anschluss: Film „Wie ein Kleid aus Tausend Leben" von Insa Langhorst und Diskussion mit Jana Kühn.
AUSVERKAUFT.


Freitag, 27. Januar

20:00

 


Bühne frei im Werk3



Konzert / Session / Ein Abend mit Schweriner Musikern – Die Bühne ist ein Ort an dem ein Künstler sich entfaltet, wo geschriebenes Geschichte und Emotion nahezu greifbar wird. Der FSJler des Werk3 Johannes Larisch lädt all jene ein, die diese Plattform für sich erkunden und auch solche, die sie einfach nur ausnutzen wollen, um gemeinsam einen Abend zu gestalten und zu genießen.
Karten in der Schwerin-Info, Am Markt


Freitag, 3. Februar

20:00

 

 

Jazz im werk3:
Gabriel Coburgers Pocket Band


Konzert / Die Pocket Band spielt modernen Jazz mit Anleihen aus der Weltmusik. Melodiös getragene, nahezu lyrische Passagen wechseln sich mit dynamischen, avantgardistischen Elemen- ten ab, langweilig wird es garantiert nicht. Der 48-jährige Saxofonist hat u.a. mit John Abercrombie, Joe Chambers und Maria Schneider zusammengearbeitet (John Schröder -p, Gabriel Coburger-sax.fl, Giorgi Kiknadze-b und Konrad Ullrich-dr).
Karten im KlangWert, in der Schwerin-Info, Am Markt und an der Abendkasse.


Samstag, 4. Februar

20:00


NEU: Gruß nach vorn! - Ein Kurt - Tucholsky - Abend

 

Gastspiel / Schauspiel / Eine Zeitreise: Ein Mann taucht aus den Wirren der Nachkriegszeit 1918 auf und durchwandert die Jetztzeit... Essays, Streischriften, Artikel, Tagebuchnotizen, Gedichte werden zu einem Bogen verknüpft, der die vielen Facetten des Dichters und Autoren Kurt Tucholsky aufblitzen lässt. Verbunden mit Liedern und Chansons in einzigartiger und moderner Akkordeon-Version. / Konzept, Schauspiel & Gesang - Bengt Kiene; Akkordeon - Anton Kryukov (Regie - Willi Schlüter)

Karten im KlangWert, in der Schwerin-Info, Am Markt und an der Abendkasse.


jeden Samstag
Samstag, 04. Februar

ab 22:30 Uhr



Nachtclub im werk3 - Die Party



Wenn in Schwerin Samstagabend die Bürgersteige hochgeklappt werden, gibt es im werk3 die Möglichkeit zum Abhängen, Rumspinnen, Musikhören, Tanzen und gepflegten Alkoholgenuss. DJ Kopeke legt finest vinyl for lounge & dancing auf. Bei uns kann der Sonntag beginnen.



Karten an der Abendkasse


Donnerstag, 9. Februar

20:00



GASTSPIEL: This Maag

 



Comedy / Der vielfach ausgezeichnete Schweizer Komödiant This Maag gibt Antworten auf Fragen, die Sie sich nie gestellt haben und sich wahrscheinlich nie stellen werden. Entscheiden Sie also, was Sie wollen, aber verpassen Sie was anderes!




Karten im KlangWert, in der Schwerin-Info, Am Markt und an der Abendkasse.


Freitag, 10. Februar

20:00

 

 

Anton Kryukov und Jana Kühn in
'Hand auf Herz'

 

 

Liederabend / Von den 20er bis heute, von Hollaender und Brecht über Hilde Knef und Element of Crime bis Rio, Wenzel und Die Beatles, von Swing zum Mitwippen über ausladende Walzer bishin zu melancholischen Liebesliedern, von philigranen Musettes bis grobem musikalischen Unfug, auf Deutsch, auf Russisch, auf Französisch, auf Englisch, dazu Geschichten und Gedichte aus aller Herren- und Damenländer - diese beiden haben die Musik in Hand und Herz!  Karten im KlangWert, in der Schwerin-Info, Am Markt und an der Abendkasse.


Samstag 11. Februar

20:00

Folk im werk3:

Lotta sleeps



Konzert / Lotta sleeps vereinen Indiefolk mit Banjo, Violine, Trompete sowie Mandoline mit aufgeladenen Postrock-Gitarren. Dabei entsteht eine Mischung, die sich irgendwo zwischen EF, Sigur Rós und Mumford and Sons einpendelt, hin- und hergerissen zwischen Eingängigkeit und Atmosphäre. Karten im KlangWert, in der Schwerin-Info, Am Markt und an der Abendkasse.


Dienstag – Valentinstag 14. Februar

19:30

Show im werk3:

Flitterkochen - Quatsch mit Sosse


Frank-Peter Krömer & Lemmi Lembcke bringen Sie zum Kochen! Wenn sich guter Geschmack und Unterhaltung vereinen, was allabendlich vor dem Fernseher doch sehr selten gelingt, so scheint dies auf der Bühne, im gastronomischen Sinne, doch machbar. Wir nehmen Sie mit auf eine kulinarische Hochzeitsreise von Mecklenburg bis sonst wohin.
Karten in der Schwerin-Info, Am Markt


Achtung!
Neuer Termin:
Mittwoch 15. Februar

20:00



Comedy im werk3:

KULT - Lemmi Lembcke in '8terbahn'



Comedy / In seinem Soloabend „8erbahn“ bringt Lemmi Lembcke unter dem Motto „Das Geheimnis meines Misserfolgs“ acht seiner unterhaltsamsten Figuren auf die Bühne zurück – Kleinkunst vom Feinsten!




Karten in der Schwerin-Info,
Am Markt


Freitag 17. Februar

20:00

Gastspiel: Moritz Röhl (Berlin) in „Rückreise“

 

Schauspiel / Ein besonderer Abend mit ausgewählten Whiskysorten und auserwählten Geschichten des walisischen Kultautors. Der Dichter Dylan Thomas (1914 -1953) hat den Stoff für seine Werke in seiner walisischen Heimat gefunden. Es war eine kultivierte Hass-Liebe, die Dylan Thomas zu seiner Heimatstadt Swansea oder auch gleich zu ganz Wales, dem Hinterhof Großbritanniens, pflegte. Mit der szenischen Gestaltung der Erzählungen „Rückreise“, „Genau wie kleine Hunde“ und „Eine Geschichte“ macht der Schauspieler Moritz Röhl in der Regie von Reinhold Koch deren schrullige Figuren lebendig. Dazu verkosten wir an diesem Abend mindestens drei gute Whiskysorten miteinander. Karten in der Schwerin-Info, Am Markt


Samstag, 18. Februar

20.00

und

Sonntag, 19. Februar

18.00

 

Brigitte Peters in
'Diven sterben einsam'

 

Schauspiel / Text und Regie: Dirk Audehm. / Schauspielerin Jane ist schon lange keine Julia mehr auf großer Bühne. Stattdessen spielt sie in der Provinz alte Großtanten. Und dafür soll sie sich ihr ganzes Theaterleben abgerackert haben? Kein Wunder also, dass nun die Zeit der Abrechnung gekommen ist! Gehen Sie in Deckung, denn wenn eine Diva loslegt, ist für nichts mehr zu garantieren.

Karten in der Schwerin-Info,
Am Markt


Dienstag 21. Februar

20:00


Filmkunst im werk3



Film /Das 1991 gegründete FILMKUNST- FEST MV ist das traditionsreichste Film- festival im Osten Deutschlands. Kerstin Voigt (Vorsitzende des Förderkreises), stellt sehenswerte, in Schwerin prämierte Kurzfilme vor. Im anschließenden Gespräch geht es auch um Highlights des kommenden Filmkunstfestes, das am 2. Mai 2017 starten wird. (Moderation: Ulrich Grunert)


Donnertag 23. Februar

20:00


Gastspiel: Theater Furioso mit
Moritz Röhl und Wolfgang Gundacker
in

„Das Goethe–Schiller–Balladenduell“



Schauspiel / Zwei Beamte des Bildungs-ministeriums wurden ins Land geschickt, um den Bildungsstand der Bevölkerung zu untersuchen. Sie haben sich die wichtig- sten Balladen von Goethe und von Schiller ausgewählt und arbeiten nach einem streng wissenschaftlich ausgefeilten System. So wird nach dem jeweiligen Balladenvor- trag mit Hilfe eines Applausometers die Applausintensität gemessen, um Rückschlüsse auf den Grad der Bildung ziehen zu können. Ebenso wird die Beliebtheit unserer Klassiker gemessen. Seien Sie Zuschauer und Testpersonen zugleich bei diesem Duell. Erleben Sie die großen deutschen Balladen - so nah – so neu – so unterhaltsam. (Regie: Reinhold Koch). Karten in der Schwerin-Info, Am Markt


Achtung!
nur ein Termin:

Samstag, 25. Februar

20.00

 

Sister‘n Action

 



Konzert / Musiktheater / Im besten Ambiente Schwerins laden die „Sister‘n Action“ - Sophia Maeono (Voc.), und Anja - Maria Wedekind (Voc.)  (Piano) Sie herzlich ins werk3 ein. Wer schon immer einmal wissen wollte, was die Träume einer Nonne sind und was für Phantasien sich unter der Kutte einer Mutter Oberin verbergen, sollte sich das Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen.



Karten in der Schwerin-Info,Am Markt


Sonntag, 26. Februar

18:00

 

 

Dirk Audehm in P’tit Albert

 

 

 

 

Schauspiel / Tom lebt schon ewig in der Nervenheilanstalt. Kein Wunder, dass er für alle eine Instanz ist. Denn ihm kann niemand etwas vormachen: Mit klarem Blick durchschaut Tom die Welt um sich herum, während er für die „Sabberer“ das Essen kocht. Am Ende geht keiner mit leerem Hirn und Magen nach Hause.


Karten in der Schwerin-Info,
Am Markt


Rückblick



11 Vorstellungen
im Monat Dezember 2016


Weihnachtsspezial mit Dirk Audehm & Lemmi Lembcke


Comedy / Schauspiel / Dirk Audehm und Lemmi Lembcke hatten sich zusammen-getan, um Ihnen die Weihnachtszeit zu versüßen.Absurde Komik gepaart mit Schauspielkunst und Gesang. Die Mischung ihres Programms aus Comedy, Musik, Melancholie, eigenen Songs und Texten ist längst Kult. Am Klavier begleitet wurden die beiden von keinem geringeren als Martin Schelhaas, erster Kapellmeister der Mecklenburgischen Staatskapelle. Taschen- tücher für Lach- und andere Tränen waren angesagt.
AUSVERKAUFT


Dienstag 13. Dezember

20:00


Jazz im werk3/KlangWert: Pablo Held Trio


Konzert / »Pablo Held ist einer der wenigen jungen Pianisten, die mit klarem Kopf und freiem Geist die Bühne betreten. Mit seinem Schaffen bringt er die deutsche Jazz-Szene zum Glühen«, befand die Jazz-Zeitung. Sein Trio lebt ganz von der freien Improvisation – ein Live-Musiklabor der Extraklasse.


Freitag 18. November

20:00


Gastspiel: Geschlossene Gesellschaft

Schauspiel / Stückentwicklung nach Jean- Paul Sartre / Drei Menschen treffen sich scheinbar zufällig in einem Hotelzimmer, aus dem es kein Entkommen vor einander gibt. Schnell wird klar: „Die Hölle, das sind die Anderen“. Mit Mitgliedern des "Spielclub des Volkstheaters Rostock". Ausverkauft!



Dientag, 15. November

20.00


Der Filmdienstag


70 Jahre DEFA: Abschied von Manfred Krug


Film / Die DEFA und Manne, ihr Leinwand- Star WIE FÜTTERT MAN EINEN ESEL ? (DEFA 1974, R: Roland Oehme). Er spielte in "Liebling Kreuzberg", "Tatort" und "Spur der Steine" und war beliebt in Ost und West: Der Schauspieler und Jazzsänger Manfred Krug ist mit 79 Jahren gestorben. Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Filmgespräch, Moderation: Ulrich Grunert (Freier Journalist)


Freitag, 07. Oktober

20.00

 

Gastspiel: Bühne frei! Perlen des Jazz – Coburger, Fink, Graceffa

 

Konzert / Überraschung im werk3. Heute Gäste aus Hamburg! Gabriel Coburger, Sax und Flöte / Johannes Fink, Cello / Carmello Graceffa, Drums und Percussion. Für alle Freunde des Jazz in Schwerin, die Entdeckungen lieben.


Mittwoch, 05. Oktober

19.30

 

NEU:
1. Salon im werk3 - Bert Brecht und ich - Sewan Latchinian

 

Schauspiel / Ein Abend mit Sewan Lat- chinian / Die Eröffnung des 1. Salons im werk3 (der 1. Mittwoch im Monat) bestreitet der Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Sewan Latchinian. Er setzt sich mit Brecht, einem Gleichgesinnten, auseinander und im Anschluss findet, geleitet von Wolfram Pilz, Gespräch und Diskussion statt. / AUSVERKAUFT !



Freitag, 30. September

ab 17.00 Uhr
werk3 auf Reisen
wir machen weiter, wir haben Spaß!
ThekenNacht










Nächster Termin:

03. November 2017

Fest / Freut Euch auf ein neues Spektakel - diesmal ausgerichtet vom werk3! 15 Restaurants, ca. 40 Künstler und jede Menge Spaß allen Beteiligten garantiert die ThekenNacht:

u.a. Angler II / Bolero / Herzogliche Dampfwäscherei / Friedrich‘s Restaurant / Kartoffelhaus Nr. 1 / Das Martins / Platon Kultur & Speisen / Café Prag / Radeberger Bierstube und Pension / Restaurant Ulrike / WEIN - HAUS WÖHLER / werk3 & Klangwert werk3

Download
Das Programm / Übersicht für den 30.09.2016
Hier können Sie sich das Programm für die ThekenNacht - werk3 auf Reisen runterladen!
ThekenNacht Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

INFO   ANSCHAUEN   HINSCHAUEN   INFO



Rückblick auf die Spätschicht vom 4. April 2015

Gastgeber: Brit Dehler und Lucie Teisingerova

Wenn an diesem Abend die Vorhänge im Großen Haus und im E-Werk gefallen sind und der Applaus verklungen ist, beginnt für die Schauspieler des Mecklenburgischen Staatstheaters noch lange nicht der Feierabend. Denn: Spätschicht ist angesagt!