Karten für unsere Veranstaltg. (Klangwert & werk3)

im KlangWert, Friedrichstr. 11 - Telefon 0385 59 58 75 44:
Di - Fr. 11:30-17:30 Uhr &  Sa. 12:00-15:00 Uhr

und in der
Stadt Info, Am Markt: Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr & Sa. + So. 10 - 16 Uhr


Achtung 2 Vorstellungen
Karten am Himmelfahrtstag in der
Schwerin-Info am Markt
10:00 - 16:00 Uhr

Freitag 26. Mai 2017
Samstag 27. Mai 2017

20:00
'Das Besondere' im werk3:



PE WERNER & FRANK CHASTENIER - Stille Wasser

Konzert / Mit ihrem Bühnenprogramm „Stille Wasser“ erfüllen sich Pe Werner und der Pianist Frank Chastenier (WDR Big Band Köln) den lang gehegten Traum nach einem gemeinsamen Konzertabend. Ein Abend zum Ausatmen. Auf leisen Sohlen begegnen sich hier zwei Solisten, die anstreben den musikalischen Moment einzufangen, jenseits des Reproduzierbaren, Abziehbildhaften. „Stille Wasser“ ist Musik auf den ersten Streich. Ein Liederzyklus der besonderen Art, mit Lieblingsliedern der beiden Vollblutmusiker: Liedern von der Liebe, Liedern vom Leben und vom Überleben im toten Winkel des Glücks. Man nehme eine Frau, einen Mann und einen Flügel. Mehr braucht es nicht für diesen Pas de deux der leisen Töne. Frank Chastenier (p), Pe Werner (voc).
Karten im KlangWert, Friedrichstr.11; in der Schwerin Info, Am Markt.


Premiere: 20.04. "Sch...Leben oder Wir sind keine  Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin'
Premiere: 20.04. "Sch...Leben oder Wir sind keine Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin'

Freitag, 02. Juni 2017
20:00
Karten ab sofort!


Kult im werk3:
"Sch...Leben oder Wir sind keine

Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin"

 

Show / Frl. Schneider feiert ihren 100. Geburtstag. Trotz angehender Erblindung

durch jahrelang überschwänglichen Alko- holkonsum, setzt sie sich immernoch täglich an ihr altes Klavier, denn dies ist scheinbar ihr einziger Trost. Doch im größten Moment ihrer Einsamkeit bekommt sie plötzlich Besuch von zwei altbekannten Freunden und das Leben beginnt von vorn. Das kultige Trio Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert finden sich nach fünf Jahren wieder zusammen, sinniert über das Unmögliche des Lebens und präsentiert nicht eben nebenbei zur Freude der Fans ein neues Programm.
Karten nur im KlangWert, Friedrichstr.11


Samstag, 03. Juni 2017
20:00
Karten ab sofort!


Kult im werk3:
"Sch...Leben oder Wir sind keine

Stehaufmännchen, denn wir setzen uns nie hin"

 


Show /  Das kultige Trio Dirk Audehm, Alexander Seemann und Engelbert finden sich nach fünf Jahren wieder zusammen, sinniert über das Unmögliche des Lebens und präsentiert nicht eben nebenbei zur Freude der Fans ein neues Programm.




Karten nur im KlangWert, Friedrichstr.11


Samstag, 03. Juni 2017
ab 22:30 Uhr



Nachtclub im werk3:
Die Party - Immer Samstag ...



Lounge / Wenn in Schwerin Samstagabend die Bürgersteige hochgeklappt werden, gibt es im werk3 die Möglichkeit zum Abhängen, Rumspinnen, Musikhören, Tanzen und gepflegten Alkoholgenuss. DJ Kopeke legt finest vinyl for lounge & dancing auf. Bei uns kann der Sonntag beginnen.



Karten an der Abendkasse.


Sonntag 04. Juni 2017

ab 10:15

 


6. Frühschoppen im werk3

Dirk Audehm 50



Gespräch / In der gemütlichen Atmo- sphäre des werk3 wartet ein besonderer Vormittag auf Sie: Dirk Audehm schaut auf 50 Jahre. 'In seinem ersten Beruf war er „Zootechniker, Mechanisator (Spezia-lisierung Rinderzucht)" Heute würde man sagen: Bauer oder Landwirt. Doch die genaue Bezeichnung im noch vorhande- nen Qualifizierungspass klingt doch irgendwie schöner. „Das Melken hat schon Spaß gemacht. Aber dieses frühe Aufste- hen um vier Uhr morgens war nicht meins.“ Sein Metier war schon immer die Bühne, seit er bereits in der fünften Klasse im Pionierkabarett spielte. Noch wärend der Lehre bewarb er sich mit Erfolg an der renommierten Schauspielschule "Ernst Busch"in Berlin. Hier traf er wenig später auf prä- gende Künstler, wie Veronika Drogi, Angelika Waller, Karl Mickel, Johanna Schall, Christian Grashoff und Marianne Hoppe. Auf das Studium folgten Engagements in Schwerin, Leipzig und Bremen unter den großartigen Intendanten Ingo Waszerka, Wolfgang Engel und Klaus Pierwoß.'
Genießen Sie auch das außergewöhnliche Frühstück!
Achtung nur noch wenige Karten!
Karten ab sofort im KlangWert, Friedrichstr. 11


Sonntag, 04. Juni / 18:00 Uhr / Karten ab sofort! / Sondervorstellung
Kult im werk3:
"Sch...Leben oder Wir sind keine Stehaufmännchen,
denn wir setzen uns nie hin"

Karten ab sofort im werk3/KlangWert, Friedrichstr. 11


Mittwoch 07.06. 2017

20:00

Das Konzert im werk3:

Pingo Schlüter:
ALTER EGO SEMI SOLO

Konzert / Klar, wenn schon solo, dann aber mit Smarty und Hannes! Nach zwei Studioalben gibt es im werk3 erstmals die neuen, ganz neuen und schönsten Pingo- Songs live. Mit dabei: MERQURY-Keyboarder Norbert Smarty Munser und Ex-CANGURU- und STRAFSACHE DR.SCHLÜTER-Drummer Hannes Richter. Lockere Singer/Songrocker- Mugge für harmonie(n)süchtige Textversteher, melancholische Brachialeuphoriker und anonyme Guitarholiker jeglichen Geschlechts!
Achtung nur noch wenige Karten!
Karten ab sofort im werk3/KlangWert, Friedrichstr. 11


Donnerstag 15.06. 2017

20:00
Start des Sommerprogrammes im werk3


Theater Furioso mit Moritz Röhl und Wolfgang Gundacker
Premiere:
William Shakespeare – Was ihr wollt


Schauspiel / „Nichts ist so, wie es ist“, sagt der Narr, aber er tritt gar nicht auf in dieser fulminanten Theaterfassung der Shakespeare - Komödie „Was ihr wollt“. In gewohnter Weise springen die beiden Schau-spieler Moritz Röhl und Wolfgang Gundacker in die verschiedensten Rollen des Stückes und präsentieren das turbulente Geschehen mit viel Temperament und Vergnügen. Zuletzt sah man sie 2014 auf der Wolfsburger Theaterbühne mit „Wie es mir gefällt“, in dem die Figuren verschiedener Shakespeare –Klassiker aufeinandertrafen. In der bewähr- ten Regie von Reinhold Koch verspricht auch dieser Abend ein großes Vergnügen für die Zuschauer zu werden.
Karten ab sofort im werk3/KlangWert, Friedrichstr. 11


 

Freitag 16. Juni 2017
20:00
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit


Comedy im werk3: KULT
Lemmi Lembcke in '8terbahn'




Comedy / In seinem Soloabend „8erbahn“ bringt Lemmi Lembcke unter dem Motto „Das Geheimnis meines Misserfolgs“ acht seiner unterhaltsamsten Figuren auf die Bühne zurück – Kleinkunst vom Feinsten!





Karten ab sofort im werk3/KlangWert, Friedrichstr. 11

 



 

Samstag, 17. Juni 2017
20.00
zum letzten Mal in dieser Spielzeit


Brigitte Peters in 'Diven sterben einsam'
Schauspiel / Text und Regie: Dirk Audehm. / Schauspielerin Jane ist schon lange keine Julia mehr auf großer Bühne. Stattdessen spielt sie in der Provinz alte Großtanten. Und dafür soll sie sich ihr ganzes Theaterleben abgerackert haben? Kein Wunder also, dass nun die Zeit der Abrechnung gekommen ist! Gehen Sie in Deckung, denn wenn eine Diva loslegt, ist für nichts mehr zu garantieren.

 

Sonntag 25. Juni 2017

Sommer im werk3
20:00

Uwe Kropinski Trio
„Drei Welten - ein Trio"


Konzert / Jazz, Klassik und bulgarische Folklore / Uwe Kropinski (Gitarre) und Stimme,  Susanne Paul  (Cello, Stimme), Vladimir Karparov (Sopran und Tenorsa-xofon, Stimme) / „Uwe Kropinski hat unterschiedliche Traditionen - solche der klas- sischen  Gitarrespielweise, wie auch aus der spanischen und lateinamerikanischen Gitarrenkultur, aus dem Jazz, aus Rock, Neuer Musik und freier Improvisation  in eine eigene Sprache umgeformt." schrieb Jazzkritiker Bert Noglik. 

Mit Susanne Paul am Cello und Vladimir Karparov an den Saxofonen hat er neue Mitspieler gefunden, deren musikalisches Anliegen in die gleiche Richtung weist. Sie stellen im Konzert ihre neue CD "Elf Elfen Blues" vor. (CD der Woche beim NDR).
Karten ab sofort im werk3/KlangWert, Friedrichstr. 11


Mit der Bühne
ab 17:00

Im werk3:
Feiern


Sprecht mit uns... Mit Kultur geht alles. Die Bühne kann für Ihre Party gebucht werden. So manch ein Künstler freut sich auf Ihre Feier!





Telfon: 0385 59 58 75 44
Di. - Fr. 11:30 -17:30 Uhr


Freitag, 29. September
20:00


Das Konzert im werk3:
MASAA - "outspoken"


Konzert / Wir feiern mit *Masaa das neue Album. / Seit sich der libanesische Poet Rabih Lahoud und der Schweriner Trompeter Marcus Rust 2010 zufällig begegneten, haben sie zusammen mit Pianist Clemens Pötzsch und Schlag-werker Demian Kappenstein mitten in Deutschland eine zukunftsweisende, in- terkulturelle Musik geschaffen: Bei Masaa verweben sich tiefempfundene arabische Verse und zeitgenössischer Jazz, gehen Abend- und Morgenland in bisher nicht dagewesener Schlüssigkeit eine lyrische Liaison ein.
„Emotional und den Klängen auf den Grund gehend - Masaa tanzt den Frei- heitstanz so selbstbewusst und entfesselt, wie das in den heutigen Zeiten des Misstrauens und der Feindschaft zwischen weit auseinander liegenden Weltanschau- ungen nur möglich ist." Jazz Podium
Karten im KlangWert, Friedrichstr.11; in der Schwerin Info, Am Markt.


Neuer Termin kommt!
20:00


Kult im werk3:
Marta Olejko in 'UFERLOS'

 

Liederabend / Seemannsromantik kennt kein Happy End, da wird geliebt, gelebt, gelacht, gelitten, gesoffen, gehurt und gestorben, was das Zeug hält ... Vielsai- tig und potpourresk verwandeln die Schweriner Landratten Marta Olejko (Gesang, Gitarre, Ziehharmonika, Ukule- le, Geige) und Christiane Möckel (Klavier, Akkordeon) das werk3 in eine Hafenkneipe. Warteliste im KlangWert, Friedrichstr.11


Rückblick


Dienstag 23. Mai 2017

19:30

Der Salon im werk3

Buchvorstellung & Gespräch mit Ulrike Herrmann
Heinrich-Böll-Stiftung MV


„Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können"


Literatur / Warum kommt es zu Finanzkrisen? Woher kommt das Wachstum? Warum sind die Reichen reich und die Armen arm? Wie funktioniert Geld? Drei Klassiker der Ökonomie neu zu entdecken: Adam Smith, Karl Marx und John Maynard Keynes. Die Wirtschafts-korrespondentin Ulrike Herrmann (taz) wird die mit den drei Namen verbundenen Theorien „sehr anschaulich, spannend und äußerst informativ" (WDR) vorstellen. Herrmann legt dar, dass diese Klassiker viele – wenn auch nicht alle – Antworten auf die großen Fragen unserer Tage liefern.


Freitag, 28. April 2017

20:00
Neu! Neu!


Schauspiel im werk3:

Premiere
Teresa Weißbach und
Christoph Tomanek

Mein Herz - Mein Hund


Bühne / Schauspiel / Olga Knipper und Anton Tschechow in Briefen Zusam-mengestellt von Andrea Clemen / Eine szenische Lesung mit Musik von Teresa Weißbach und Christoph Tomanek.
Erst fünf Jahre vor Tschechows Tod  lernte die Schauspielerin Olga Knipper den großen Dramatiker Russlands kennen. Zu diesem Zeitpunkt war er schon schwer an Tuberkulose erkrankt und lebte weit entfernt von Moskau, während Knipper am Moskauer Künstlertheater engagiert war. Die beiden Künstler verband schnell eine innige Freundschaft, die später in eine leidenschaftlicher Liebe und außergewöhnliche Ehe mündete. Aus der physischen Distanz entwickelte sich ein intensiver Briefwechsel, der trotz des Begehrens und all der Sehnsucht, nie den Humor, die Leichtigkeit und gar seine Poesie verlor. Knipper und Tschechow einte nicht nur ihre Liebe, sondern auch die Liebe zum Theater. Sie waren sich gegenseitig Inspiration und Heimat, Liebende und Weggefährten... in weiter Ferne so nah... Mein Herz - mein Hund ist der dramatische Dialog zweier Liebender, der in dieser einfühlsamen und bewegenden Briefzusammenstellung Zeugnis von dem Leben, den Erfolgen, Ängsten und auch dem Leiden des großen Meisters Anton Tschechow gibt.
"Anton, Du bist als Schriftsteller so nötig, so schrecklich nötig, damit die Menschen zur Ruhe kommen, damit sie verstehen, dass es Poesie in der Welt gibt, dass es liebende menschliche Seelen gibt, dass das Leben groß und schön ist. Jeder einzelne Satz von dir ist nötig und wird in Zukunft noch nötiger sein.“(Olga Knipper)
„Meine liebe, prachtvolle Schauspielerin, ich liebe Dich. Ich küsse Dich und umarme Dich, meine Liebe, mein Kleinod. Ich segne Dich. Schreibe mir, schreibe mir, schreibe mir jeden Tag, sonst wird es Schläge setzen. Auf Wiedersehen, Olja, meine Gute, Krokodil meiner Seele.“ ( Anton Tschechow)


Mittwoch 19. April

20:00

Bühne frei im werk3:
Gottfried Richter und
Theo Jörgensmann

aus 'Im Krebsgang' von Günter Grass


Musikalische Lesung / Grass verband drei Geschehnisse, die weit auseinander liegen und auf den ersten Blick nur wenig miteinander zu tun haben und setzt sie in Beziehung. / Der Schauspieler Gottfried Richter liest aus "Im Krebsgang" von Günter Grass, dazu sind freie Improvisationen von Theo Jörgensmann auf der Klarinette zu erleben.


Freitag, 7. April
20:00

Schauspiel im werk3:
Matthias Brenner erzählt:

»Die Verwandlung« von Franz Kafka


Schauspiel / »Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwach- te, fand er sich in seinem Bett zu  einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Er lag auf seinem panzerartig harten Rücken und sah, wenn er den Kopf ein wenig hob, seinen gewölbten, braunen, von bogenförmigen Versteifungen  geteilten Bauch, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. Seine vielen, im Vergleich zu seinem sonstigen Umfang kläglich dünnen Beine flimmerten  ihm hilflos vor den Augen. ›Was ist mit mir geschehen?‹, dachte er. Es war kein Traum.«   

Matthias Brenner – Schauspieler, Regisseur, Autor und Intendant des neuen theater Halle - erzählt die wohl  bekannteste Erzählung Franz Kafkas »Die Verwandlung« aus dem Kopf. Ein kurios-dramatischer Monolog für 1 Stunde und 15 Minuten.


Sonntag, 12. März
11:00


Ab 10:15 Uhr können Sie im werk3 frühstücken!




3. Kultureller Frühschoppen
Christina Luedicke und Volker Ahmels im Gespräch




Gespräch / Die Journalistin Karin Gust- mann begrüßt diesmal Christina Luedicke und Volker Ahmels vom Konservatorium Schwerin.


Mittwoch, 8. März

19:30

 

Frauentag Spezial

Lucie Teisingerova in 'Frauenzimmer'

 

 

Musiktheater / Die Frau an sich hat's ja nun nicht leicht, denn das gesuchte Glück liegt nicht einfach so auf der Straße. Und je nachdem, wie Frau veranlagt ist, wird’s mal schneller oder schwerer zu finden sein. Eine Formel dafür gibt es nicht und dann kommt ja auch noch ein Y mit ins Spiel: der Mann! Ein Abend, bei dem alle Facetten von Frauenzimmern mit Gesang und Text beleuchtet werden.Lucie Teisingerova (Gesang), Prof. John Lehman (Piano), Johannes Richter (Percussion und Geige) und Beate Rothmann (Cello). AUSVERKAUFT!


Montag 20. Februar

19:00


Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.

Politik im Werk 3 - Gespräch mit dem OB Dr. Rico Badenschier



Talk / Film / 100 Tage ist der neue Ober- bürgermeister Dr. Rico Badenschier in Schwerin im Amt. Das ist eine übliche Zeit, um eine erste kleine Bilanz zu ziehen. Was konnte „der Neue“ schon bewegen? Und was soll noch kommen? Wo macht der Job Spaß und wo nicht? Was war völlig überraschend und unerwartet? Überhaupt: Wie wird man Bürgermeister der kleinsten Landeshaupt- stadt in Deutschland? Was treibt einen dazu an? Wir zeigen die Reportage von Robert Härtel "Rico, ich und die Sache mit der Bürgermeisterwahl".
Kommen Sie in der angenehmen Atmosphäre des Werk 3 ins persönliche Gespräch mit Filmemacher Robert Härtel und Dr. Rico Badenschier über das, was einen guten Ober- bürgermeister ausmacht und an welchen Erwartungen man sich messen lassen muss.
Anmeldung über die Friedrich-Ebert-Stiftung! AUSVERKAUFT


11 Vorstellungen
im Monat Dezember 2016


Weihnachtsspezial mit Dirk Audehm & Lemmi Lembcke


Comedy / Schauspiel / Dirk Audehm und Lemmi Lembcke hatten sich zusammen-getan, um Ihnen die Weihnachtszeit zu versüßen.Absurde Komik gepaart mit Schauspielkunst und Gesang. Die Mischung ihres Programms aus Comedy, Musik, Melancholie, eigenen Songs und Texten ist längst Kult. Am Klavier begleitet wurden die beiden von keinem geringeren als Martin Schelhaas, erster Kapellmeister der Mecklenburgischen Staatskapelle. Taschen- tücher für Lach- und andere Tränen waren angesagt.
AUSVERKAUFT


Dienstag 13. Dezember

20:00


Jazz im werk3/KlangWert: Pablo Held Trio


Konzert / »Pablo Held ist einer der wenigen jungen Pianisten, die mit klarem Kopf und freiem Geist die Bühne betreten. Mit seinem Schaffen bringt er die deutsche Jazz-Szene zum Glühen«, befand die Jazz-Zeitung. Sein Trio lebt ganz von der freien Improvisation – ein Live-Musiklabor der Extraklasse.


Freitag 18. November

20:00


Gastspiel: Geschlossene Gesellschaft

Schauspiel / Stückentwicklung nach Jean- Paul Sartre / Drei Menschen treffen sich scheinbar zufällig in einem Hotelzimmer, aus dem es kein Entkommen vor einander gibt. Schnell wird klar: „Die Hölle, das sind die Anderen“. Mit Mitgliedern des "Spielclub des Volkstheaters Rostock". Ausverkauft!



Dientag, 15. November

20.00


Der Filmdienstag


70 Jahre DEFA: Abschied von Manfred Krug


Film / Die DEFA und Manne, ihr Leinwand- Star WIE FÜTTERT MAN EINEN ESEL ? (DEFA 1974, R: Roland Oehme). Er spielte in "Liebling Kreuzberg", "Tatort" und "Spur der Steine" und war beliebt in Ost und West: Der Schauspieler und Jazzsänger Manfred Krug ist mit 79 Jahren gestorben. Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Filmgespräch, Moderation: Ulrich Grunert (Freier Journalist)


Freitag, 07. Oktober

20.00

 

Gastspiel: Bühne frei! Perlen des Jazz – Coburger, Fink, Graceffa

 

Konzert / Überraschung im werk3. Heute Gäste aus Hamburg! Gabriel Coburger, Sax und Flöte / Johannes Fink, Cello / Carmello Graceffa, Drums und Percussion. Für alle Freunde des Jazz in Schwerin, die Entdeckungen lieben.


Mittwoch, 05. Oktober

19.30

 

NEU:
1. Salon im werk3 - Bert Brecht und ich - Sewan Latchinian

 

Schauspiel / Ein Abend mit Sewan Lat- chinian / Die Eröffnung des 1. Salons im werk3 (der 1. Mittwoch im Monat) bestreitet der Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Sewan Latchinian. Er setzt sich mit Brecht, einem Gleichgesinnten, auseinander und im Anschluss findet, geleitet von Wolfram Pilz, Gespräch und Diskussion statt. / AUSVERKAUFT !



Freitag, 30. September

ab 17.00 Uhr
werk3 auf Reisen

wir machen weiter, wir haben Spaß!
ThekenNacht



Nächster Termin:

03. November 2017

Fest / Was für ein neues Spektakel: Dies- mal ausgerichtet vom werk3! 14 Restau-rants, ca. 45 Künstler und jede Menge Spaß allen Beteiligten garantiert die Theken Nacht:

u.a. Angler II / Bolero / Herzogliche Dampfwäscherei / Friedrich‘s Restaurant / Kartoffelhaus Nr. 1 / Das Martins / Platon Kultur & Speisen / Café Prag / Radeberger Bierstube und Pension / Restaurant Ulrike / WEIN - HAUS WÖHLER / werk3 & Klangwert werk3





AUSVERKAUFT!

Download
Das Programm / Übersicht für den 30.09.2016
Hier können Sie sich das Programm für die ThekenNacht - werk3 auf Reisen runterladen!
ThekenNacht Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

INFO   ANSCHAUEN   HINSCHAUEN   INFO



Rückblick auf die Spätschicht vom 4. April 2015

Gastgeber: Brit Dehler und Lucie Teisingerova

Wenn an diesem Abend die Vorhänge im Großen Haus und im E-Werk gefallen sind und der Applaus verklungen ist, beginnt für die Schauspieler des Mecklenburgischen Staatstheaters noch lange nicht der Feierabend. Denn: Spätschicht ist angesagt!